Immobilien, Wohnungen und Häuser

Ihre Notizen

Geldanlage mit Perspektive!

17291 Nordwestuckermark 17291 Nordwestuckermark Zur Karte
provisionsfrei
23.500 € 
Kaufpreis
k.A.
Fläche
8.768 m²
Grundstücksfl. (ca.)
k.A.
Zimmer
23.500 € 
Kaufpreis
k.A.
Fläche
8.768 m²
Grundstücksfl. (ca.)
k.A.
Zimmer
Ihre Kontaktanfrage wird gesendet.

Anbieter kontaktieren

Ihre Nachricht an Frau Eve Guske
Meine Adresse angeben

Preise & Kosten

Kaufpreis
23.500 €

Online-ID: 2rft84y
Referenznummer: 57-0100-0381

Forstwirtschaftlich genutztes Grundstück der Gemarkung Damerow, Flur 1 Nr. 347 und 348, mit einer Fläche von ca. 8.768 m².
Das Grundstück liegt etwa einen Kilometer südlich der Ortschaft Damerow und westlich der Ortschaft Kraatz und gehört zu einem größerem Waldgebiet.
Im Süden des Grundstücks verläuft die L25.

Wir bitten um Verständnis, dass wir nur vollständige schriftliche Anfragen (Email, Fax, Name, Anschrift und Telefonnummer [tagsüber]) beantworten können. Gern stehen für eine persönliche Beratung zur Verfügung.

Haftungsausschluss
Flächen- und Maßangaben sind ca.-Werte.
Alle Angaben haben wir vom Auftraggeber erhalten. Für deren Richtigkeit können wir keine Gewähr übernehmen. Einen Zwischenverkauf behält sich der Auftraggeber / Verkäufer ausdrücklich vor.
Wir sind in Vertretung der LBS Immobilien GmbH Potsdam tätig.

Bundesland: Brandenburg

Kraatz liegt im Nordwesten der Uckermark im Naturpark Uckermärkische Seen, 15 Kilometer nordwestlich der Kreisstadt Prenzlau und drei Kilometer vor der Landesgrenze zu Mecklenburg-Vorpommern. Die Gemarkung von Kraatz grenzt im Norden an den Ortsteil Hetzdorf der Gemeinde Uckerland, im Osten an Schapow, im Süden an Ferdinandshorst, im Westen an Fürstenwerder sowie im Nordwesten an Wolfshagen, das wiederum zu Uckerland gehört. Sonstige Nachbarorte sind Schlepkow, Augustfelde, Wittstock, Wilhelmshayn, Bülowssiege und Ottenhagen. Zu Kraatz gehört der Gemeindeteil Damerow. Der Ort Kraatz wurde vermutlich um das Jahr 1250 herum von Kolonisten aus der Altmark gegründet und erstmals 1321 mit der Schreibweise Kraz urkundlich erwähnt. Der Ortsname stammt aus dem altpolabischen und bedeutet in etwa schöner Ort. Kraatz wurde bereits früh zu einer Wüstung und blieb bis nach dem Dreißigjährigen Krieg unbesiedelt, erst Anfang des 18. Jahrhunderts wurde der Ort wieder besiedelt. Zunächst kam der Ort in den Besitz der ortsansässigen Adelsfamilie von Arnim und schließlich an die von Wedel. Am 1. November 2001 fusionierten die Gemeinde Kraatz und neun weitere Gemeinden zu der neuen Gemeinde Nordwestuckermark.

Anbieter dieser Immobilie


Selbständige Handelsvertreterin

Servicebereich

Dieses Angebot an Immowelt melden

Das Immobilienangebot...

(Die Eingabe ist auf 5000 Zeichen begrenzt.)

Sichern Sie sich jetzt einen
Besichtigungstermin.